Aktuell:

Christian Höhn - einer von uns

Christian Höhn, bei uns im Posaunenchor groß geworden, war Ende Juni der Star auf der JazzBaltica in Timmendorfer Strand. Am 4. Juli gab er in Hamburg sein Konzert zum Bachelorabschluss.

Pressemitteilung zum IB.SH-Jazz Award: https://jazzbaltica.de/ibsh-jazzaward-2021

Portrait: https://youtu.be/8hbgmCTSylI

Preisträgerkonzert am 27.6. im Maritim Timmendorfer Strand: 

https://www.zdf.de/kultur/jazz-baltica/bluff-102.html

 Abschlusskonzert des Bachelor-Examens am 4. 7. in der Jazz Hall Hamburg: 

https://www.youtube.com/watch?v=448ncT2eh4k&t=8128s im 2. Teil ab 1:37 Stunde

20. Gleschendorfer Musiknacht 

Am Freitag, d. 3. September startet die Veranstaltungsreihe „Gleschendorfer Kirchenmusiken“ mit der Musiknacht in die Saison 2021. Trotz aller Widrigkeiten können wir in diesem Jahr die 20. Gleschendorfer Musiknacht feiern, seit 2002 ohne Unterbrechung. Es wird zwei Konzerte vor der Kirche geben. Ob bei Regenwetter die Veranstaltung in die Kirche verlegt wird, hängt von den dann geltenden Verordnungen ab. Um 19 Uhr beginnt das Duo „Les heureux moments“. Das sind Angel Orte aus Madrid und Mareike Beinert aus Hamburg. Im Konzert spielen sie Duos des vielseitigen norddeutschen Komponisten Georg Philipp Telemann. Es geht um Duette für unterschiedliche Blockflöten und Querflöten, die im 18. Jahrhundert für das Musizieren der Hamburger Bürger und Konzerte in deren Häusern geschrieben wurden. Einige der kammermusikalischen Werke Telemanns beziehen sich auf barocke Tänze. Das zeitgenössische Publikum kannte diese Tänze und konnte sich beim Musizieren und Hören der Musik den Tanz vorstellen. Dies möchte das Duo „Les heureux moments“ auch dem heutigen Publikum ermöglichen: Mareike Beinert tanzt mit barocken Schritten zu Fantasien von Georg Philipp Telemann, die Angel Orte auf der Flöte spielt. Nach einer habstündigen Pause, in der für das leibliche Wohl der Zuhörer gesorgt wird, folgt um 20:30 Uhr das Konzert mit dem Ensemble NORDLYS: Eva-Christina Pietarinen (Gesang) aus Finnland, Janne Wittfoth-Grun (Bratsche) aus Norwegen, Linn Wittfoth (Violoncello) aus Norwegen und Fadi Gaziri (Klavier) aus England. NORDLYS widmet sich der Musik der nordischen Länder und kreiert einen ganz eigenen Stil aus traditioneller und klassischer Musik mit Folk- und Jazz-Einflüssen.

 

Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, am Ausgang wird um eine Spende gebeten.

 

Am selben Tag lädt der „Verein zur Förderung der Kirchenmusik in Gleschendorf e.V.“ bereits um 17:30 Uhr zu seiner jährlichen Mitgliederversammlung in die Kirche ein. Die Mitglieder erhalten eine gesonderte Einladung mit der Post.