Verein zur Förderung der Kirchenmusik in Gleschendorf e.V.

Saisoneröffnung 2024 und Mitgliederversammlung

Sonntag, d. 3. März 2024 um 17 Uhr

„Licht und Schatten“,

Konzert für Cello solo mit Christina Meißner, Leipzig

und Kirchenführerin Meike Holtz, Gleschendorf

Die alten Gesänge der Hildegard von Bingen (1098-1179), von Christina Meißner für Cello solo arrangiert, stehen mit neuen Werken von Lisa Streich (*1985) und John Palmer (*1959) im Dialog. Das von Christina Meißner konzipierte Solo-Programm blickt auf das zwölfte Jahrhundert zurück und zugleich in die Gegenwart. Es ist ideal für einen Kirchenraum gemacht und besteht aus modernen Kompositionen, die sich auf Hildegard von Bingen beziehen und sich mit Originalmelodien der komponierenden Heiligen abwechseln. Ergänzend erklingt zudem noch eine Suite von Johann Sebastian Bach. Zitat von Christina Meißner: „So entsteht ein intellektuell und emotional wunderbar anregender Konzertabend, bei dem sich die Klänge schwebend, im ruhigen Rhythmus des Atems, im Raum ausbreiten und eine meditative, entspannte Atmosphäre schaffen. Am Ende lösen sich die Kategorien alt-neu beinahe auf.“  Die ausgebildete Kirchenführerin Meike Holtz spricht zwischendurch über unsere Feldsteinkirche und über Legendenbilder an der Kanzel und Empore.

Vor dem Konzert findet um 15 Uhr die Mitgliederversammlung 2024 des Vereins zur Förderung der Kirchenmusik im Alten Pastorat statt. Mitglieder des Vereins und interessierte Gemeindeglieder sind herzlich zu dieser Versammlung bei Kaffee und Torte eingeladen.

Links zu Rückblicken und anderen Themen auf:

Gut verlinkt?