letzte Konzerte 2020, Reservierung dringend empfohlen! 

In der Hoffnung, dass das bisherige Hygiene-Konzept der Kirchengemeinde gültig bleibt, sind im November und Dezember noch fünf Konzerte vorgesehen. Beachten Sie bitte diesbezüglich die Ankündigungen in der Tagespresse und auf dieser Plattform im Menü "Aktuell".

Da die Zahl der Plätze in der Kirche begrenzt ist, wird eine Platzreservierung über das Menü "Kontakt" oder telefonisch (auch per Whatsapp) über die Mobilfunk-Nummer 015733723721 empfohlen. Alle Konzerte sind weiterhin bei freiem Eintritt und einer freiwilligen Spende am Ausgang zu besuchen. 

Sonntag, 8. November um 17 Uhr:

„Wenn die Königin ruft“,

Konzert für Trompete (F. Kubiszek) und Orgel (B. Pfordt)

anlässlich des 35-jährigen Bestehens der Gleschendorfer Bruhnorgel – Musik für Orgel und Trompete aus verschiedenen Epochen.

Samstag, 21. November um 17 Uhr:

„Jazz zum Ewigkeitssonntag“

mit dem Hamburger Jazz-Quartett „Bluff“.

Christian Höhn (Trompete), Tim Scherer (Piano), Lucas Kolbe (Bass) und Jan Zeimetz (Schlagzeug) sind Studierende der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Das Quartett folgt eigenen Inspirationen, angelehnt an zeitgenössischen Jazz. 

aus dem Stream-Konzert im Juni 2020
Bluff-Ausschnitt (1).mp4
MP3 Audio Datei 8.7 MB

Sonntag, 6. Dezember um 17 Uhr:

„Was soll man an dem Abend tun?

 – musikalischer Streifzug durch die Geschichte Gleschendorfs“ ist der viel verheißende Titel des Solo-Konzertes für Blockflöte von Annette John (Bremen). Annette John ist Dozentin an mehreren Musikhochschulen. Als inhaltliche Grundlage diente ihr die Gleschendorfer Chronik, verfasst vom Ehepaar Kummer aus Klingberg. Diese Konzertform ist bestimmt auch für „Nicht-Gleschendorfer“ interessant.

Samstag, 19. Dezember um 17 Uhr:

„Horn und Taste“

Das Musikerehepaar Olga und Michael Mull (Lübeck) präsentiert ein Programm, das ein breites Spektrum des Horns, dem König der Orchesterinstrumente, zeigt. Von der Hornsonate Ludwig van Beethovens, dem Nocturno von Franz Strauss bis zur Moderne und Unterhaltungsmusik - es ist alles dabei. Auch für die verwöhnten Hörer wird die Musik für Horn und Klavier ein lohnendes klangliches Erlebnis.

Samstag, 26. Dezember um 17 Uhr:

„Nordische Weihnacht am 2. Weihnachtsfeiertag“

Die beiden Kirchenmusikerinnen unserer Kirchengemeinde Liene Orinska und Christina Engelke, geboren in Lettland und Schweden, präsentieren Weihnachtsmusik aus ihren Ländern. Dabei treten sie in Ihrer Landestracht auf. Orgel, Piano, Querflöte und Gesang garantieren einen abwechslungsreichen Jahresabschluss der Gleschendorfer Kirchenmusiken.